Nächstes Spiel

Saison 2020/21 wurde abgebrochen

HEIM   GAST
vs
Hafenbude Baskets   COVID-19

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Nach siebeneinhalb Monaten haben die Basketballer von Fortuna Logabirum erstmals wieder ein reguläres Spiel ausgetragen. Beim bundesweiten Aktionstag des Deutschen Basketball Bundes richteten die Leeraner vier Turniere aus, die in den Hallen des TGG und des UEG am Samstag und Sonntag stattfanden.

Los ging es am Samstag mit den Altersklassen der Herren und der U16. Es war im doppelten Sinn ein sehr erfolgreicher Tag. „Das wichtigste waren die fröhlichen Sportler, die endlich wieder ihrem Hobby nachgehen konnten“, freute sich Organisator Alexander Meiborg. Dass die beiden Logabirumer Teams dann auch noch die Altersklassen gewannen, setzte dem Tag die Krönung auf. Gerade für die U16-Mannschaft der Fortuna, die sich so auf die Landesliga-Saison als älterer Jahrgang gefreut hatte, war es ein wenig Wiedergutmachung für die ausgefallene Spielzeit. „Wenn man gesehen hat, wie sie ihre Siege gefeiert haben, weiß man, wie lange sie darauf gewartet haben“, sagte Logabirums Freiwilligendienstleistender Daniel Apelgans, der die Jugendlichen am Wochenende coachte. Die siegten in ihrer Gruppe souverän und trafen dann im Halbfinale auf den niederländischen Erstliga-Vertreter Triple Threat Haarlem. In einem dramatischen Spiel ging es hin und her. Wenige Sekunden vor dem Ende stand es zwischen den beiden Teams 29:29-Unentschieden, ehe Jarne Jürgens beim Drei-Punkte-Wurf mit der Schlusssirene gefoult wurde. Den zweiten der drei Freiwürfe traf der 2,04m-Hühne und schoss sein Team ins Finale, das sie gegen den Landesliga-Konkurrenten Bürgerfelde mit 32:26 gewannen. Eine Stunde später durften dann auch die Herren feiern. Auch sie gewannen ihre Gruppe ungeschlagen und mussten ebenfalls gegen Triple Threat im Halbfinale ran. Ein knapper und durchaus glücklicher Sieg (29:25) gegen die Niederländer brachte dann das Finale gegen den Regionalliga-Konkurrenten aus Oldenburg. In einem spannenden Spiel hatten auch hier die Gastgeber das glücklichere Ende für sich und gewannen 30:25. Einziger Wehrmutstropfen war der angekündigte Abgang von Antoni Carreras Betran, der Ende des Monats zurück in seine katalanisch Heimat gehen wird. „So hatten wir wenigstens noch einen Grund ordentlich zu feiern. Ich wollte den Sieg zum Abschied unbedingt, jubelte der Spanier, der mit viel Wehmut seine zweite Heimat Leer verlassen wird.

Auch am Sonntag wurde in den Altersklassen U18 und U14 gespielt. Hier waren die Logabirumer Teams allerdings gegen die starke Konkurrenz chancenlos und beendeten die Gruppenphase jeweils auf dem letzten Platz. Dafür waren die anderen Spiele in den Vorschlussrunden und vor allem das hochklassige U18-Finale zwischen dem Bundesligisten Baskets Oldenburg und dem niederländischen Erstligisten Lokomotief Rijswijk sehenswert. Hier setzten sich die Holländer mit 40:32 durch. Bei der U14 gewannen die Junior Baskets Oldenburg hochüberlegen alle Spiele und holten den Titel souverän. Der Dank der Teams für die spontane Ausrichtung dieser Kleinturniere zeigte, wie sehr sich alle über die Rückkehr auf den Platz gefreut hatten. Überall dribbelten glückliche Kinder und auch Erwachsene mit ihren Bällen herum, saßen bei Kaffee und Kuchen zusammen und auch der obligatorische Mundschutz störte dabei wenig. Back on court – einen treffenderen Titel hätte sich der DBB nicht ausdenken können. Denn genau darum ging es an diesem tollen Basketball-Wochenende.