Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Mit einem Heimsieg verabschiedet sich die 3. Herren von der Bezirksklasse West. Damit verbunden werden die Spieler von Trainer Alexander Meiborg Vizemeister der Staffel hinter dem Emder TV, verzichten aber auf den Aufstieg, da es die Mannschaft aufgrund diverser Abgänge in der kommenden Saison nicht mehr geben wird.

Dabei wäre das Spiel gegen Marienhafe unter der Leitung von Bundesliga-Schiedsrichter Dennis Sirowi beinahe schon früh verloren gewesen. Denn nach sieben Minuten stellte sich heraus, dass Andre Pommer aus Versehen Lennart Weinbecker anstatt Tjark Böden auf den Bogen eingetragen hatte. Marienhafe und allen voran Kapitän Michael Müller verzichteten aber auf eine Spielwertung und ließen den Namen gegen eine Kiste Bier umändern. „Eine tolle Geste in einem Fall, den wir mit Oldenburg letzte Saison auch schon ganz anders erlebt haben“, freute sich Trainer Alexander Meiborg über die Fairness der Gäste. So führte Logabirum sportlich nach zehn Minuten mit 21:16. Marienhafe blieb aber auch im zweiten Viertel dran und punktete vor allem unter dem Korb, während die Gastgeber mehr von der Dreierlinie oder mit Würfen punkten konnten. Nach 17 Minuten hatten die Gäste zum 31:29 aufgeschlossen, doch der starke Marek Frey erhöhte bis zur Halbzeit auf 38:30.

Nach dem Seitenwechsel fiel dann schnell die Entscheidung zugunsten des Vizemeisters: Mit einem 10:0-Lauf setzte sich Logabirum auf 48:30 ab. Im weiteren Verlauf verlief das Spiel ausgeglichen, so dass es Marienhafe zu keiner Zeit gelang, näher als 14 Punkte Differenz an die Fortunen heranzukommen. Mit 56:38 ging es ins Schlussviertel, in dem TuRa den besseren Start erwischte und auf 42:56 verkürzte. Doch schnell antworteten die Leeraner mit einem weiteren 7:0-Lauf und entschieden die faire Partie letztlich souverän für sich.

Logabirum III: Böden (10 Punkte/2 Dreier), Feikes (8), Frey (24/4), Pommer (10), Riethmüller (13), Schönbohm (6).