Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 09.03.2019 | 17:30 Uhr

HEIM   GAST
vs
Bürgerfelder TB   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Binnen zwei Wochen hat Fortuna Logabirum III die Meisterschaft in der Bezirksklasse wohl verspielt. Im Verfolgerduell beim TuS Aschendorf unterlag die Mannschaft von Alexander Meiborg mit 62:74 in Aschendorf. Dabei gehörte der Start den Gästen, die nur zu sechst angetreten es schafften, Ruhe ins Spiel zu bringen und hinten wenig zuzulassen. Mit 13:6 nach sechs Minuten sah es gut aus für die Leeraner, die danach aber immer hektischer agierten. Das nutzte Aschendorf vor allem über den schnellen Andre Völker aus, viele Fastbreaks zu laufen, die die Gäste selber verschuldeten. Mit 16:18 ging es in die Pause. Im zweiten Viertel erzielte Logabirum sechs Minuten keinen Punkt und geriet vorentscheidend mit 16:33 in Rückstand. Den verkürzte die Fortuna bis zur Halbzeit noch auf 24:35. Dann kam mit Timo Janssen auch ein siebter Spieler dazu, was am Spiel aber wenig änderte. Vor allem in der Offense ließen die Leeraner zu viel liegen und schenkten Aschendorf immer wieder Bälle. Mit einem 36:53-Rückstand ging es ins Schlussviertel. Hier bauten die Emsländer die Führung zunächst auf 60:40 aus, ehe Logabirum eine Aufholjagd startete und bis auf 58:66 herankam. Den möglichen Anschluss vergaben die Gäste durch drei verlegte Korbleger und mussten sich am Ende zurecht mit 62:74 geschlagen geben. Da Emden am selben Spieltag gegen Marienhafe gewann, beträgt der Rückstand nun schon drei Punkte.

Logabirum III: Böden (6 Punkte/1 Dreier), Frey (9/1), Janssen (12), Pommer, Riethmüller (18/1), Schönbohm (10), L. Weinbecker (7).