Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 27.09.2020 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
Hafenbude Baskets   SG Braunschweig

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Eine bitteren Niederlage gab es für die U16-Mannschaft von Fortuna Logabirum in der Landesliga bei Basketball Lesum/Vegesack. Trotz dreier starker Viertel verloren die Leeraner mit 54:72.
An der Weser erwischten die Leeraner einen guten Start, führten nach fünf Minuten mit 8:7 und zeigten eine sehr ordentliche Vorstellung. Man merkte aber, dass Paul Broja in den vergangenen Wochen nicht trainieren konnte, denn das Zusammenspiel zwischen ihm und dem Rest der Mannschaft hakte etwas. Dennoch waren die Gäste auf 15:16 dran und gingen mit der ersten Aktion im zweiten Viertel durch Ben Schneider mit 17:16 in Führung. Drei völlig verschlafene Minuten später waren die Gäste dann aber auf einmal mit 17:28 hinten. Unnötige Ballverluste beschwerten Lesum/Vegesack einfache Punkte. Zwar brachte Paul Broja die Gäste wieder auf 25:30 heran, doch bis zur Halbzeit zog Bremen auf 39:25 weg – das sollte die Vorentscheidung sein.
Nach dem Seitenwechsel spielten die Fortunen zwar weiter munter mit, gerieten aber binnen drei Minuten mit 29:50 in Rückstand. Im Anschluss rissen sich die Spieler von Brandon Franklin, der den erkrankten Justinas Gaizelis vertrat, aber zusammen und hielten den Rückstand konstant bis zum Viertelende. Im Schlussabschnitt gewannen sie sogar wieder mit 20:16 und zeigten ein sehr ansehnliches Viertel. „Es ist ärgerlich, dass uns zehn schwache Minuten um den möglichen Erfolg bringen“, so Franklin nach dem Spiel.
Logabirum: Dario Nava Fernandez (8 Punkte), Florian Ruhnke (1), Dimitrios Delikiavouridis, Nikolaz Chanturia (4), Fynn Behrends (1), Paul Broja (24/1 Dreier), Ben Schneider (8), Eric Lindemann (4), Jarne Jürgens (4).