Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Die U14-Basketballer von Fortuna Logabirum haben in ihrem ersten Landesligaspiel der Vereinsgeschichte mächtig Lehrgeld bezahlt. Gegen den Titelfavoriten Oldenburger TB kamen die Jungs von Trainer Justinas Gaizelis mit 34:98 mächtig unter die Räder.

Nach dem unrühmlichen Abgang von Topscorer Malte Ostermann, der von der TSG Westerstede abgeworben wurde, war klar, dass es die Mannschaft in der Landesliga noch schwerer haben wird. Doch für Justinas Gaizelis stand zu jeder Zeit fest, dass sie den Schritt nach 22 Siegen in 22 Bezirksligaspielen wagen wollen. „Die Spieler sollen lernen, die Ergebnisse sind für uns alle zweitrangig“, betont der 24-Jährige.

Am ersten Spieltag kam mit dem Oldenburger TB gleich eine Mannschaft mit fünf Niedersachsenauswahl-Spielern nach Leer, die in der Defense kaum etwas zuließ. Nach Ballgewinnen schalteten die Gäste blitzschnell um und führten schon nach zwei Minuten mit 6:0. Dann gelang Neuzugang Ben Schneider, der vom Emder TV nach Leer wechselte, die ersten umjubelten Punkte. Nach acht Minuten zog Oldenburg auf 23:4 weg und führte nach dem ersten Viertel 25:11. Zu jeder Zeit war es trotz des Klassenunterschiedes ein Spiel mit hoher Intensität von beiden Seiten. Die Leeraner kämpften um jeden Ball und die Eltern feierten jeden der Korberfolge frenetisch. Das Spiel war hingegen schon zur Halbzeit mit 59:17 entschieden.

Nach einer Halbzeit des Respekts steigerten sich die Gastgeber in Hälfte zwei aber deutlich und hielten insbesondere in der Defense deutlich besser dagegen. Das große Ziel, die Oldenburger unter 100 Punkten zu halten, war beim Stand von 23:80 nach dem dritten Viertel noch arg gefährdet und schien 2:30 Minuten vor dem Ende unerreichbar zu sein. Oldenburg führte nun mit 98:31. Doch die Fortuna-Basketballer schmissen sich auf jeden Ball und beendeten das Spiel mit einem 3:0-Lauf, was zu einem 34:98-Endstand führte, mit dem beide Teams sehr gut leben konnten.

Logabirum: Jonah Antons, Jesse Behrends, Nikoloz Chanturia (8 Punkte), Thole Houtrouw (2), Epke Kruthaup (2), Jaap Kruthaup (7), Til Lengsfeld, Ben Schneider (15).