Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Einen wahrlich gebrauchten Tag erwischten die U16-Basketballer von Fortuna Logabirum im Hinspiel um die Bezirksmeisterschaft bei der TSG Westerstede. Die Ostfriesen unterlagen unter unglücklichen Umständen am Ende klar mit 53:72, haben die Serie aber noch lange nicht aufgegeben. „Unter normalen Bedingungen waren wir sogar besser“, haderte Trainer Justinas Gaizelis.

Schon am Abend vorher bekam der Coach die erste Hiobsbotschaft: Malte Ostermann, überragender Spieler in der U14 und auch Leistungsträger bei der U16 verletzte sich beim „Rumdaddeln“ am Vorabend am Fuß und fiel aus. Auch Topscorer Paul Broja war angeschlagen, stand aber zunächst auf dem Feld.

Der Beginn war vierversprechend. Zwar ging Westerstede zunächst 4:0 in Führung, danach gelangen den Ammerländern aber gerade noch drei weitere Punkte bis zur Viertelpause. Logabirum nahm das Tempo raus und dominierte das Spiel durch eine sehr starke Defense-Leistung. Mit 15:7 ging es ins zweite Viertel. Hier hatten die Gäste vor allem in der Offensive Probleme, gerade einmal sieben Punkte gelangen der Fortuna, die aufgrund von unnötigen Fouls von Jan-Ole Harjes lange auf den Leistungsträger verzichten mussten. Als dann auch Paul Broja mit seiner Fußverletzung kurz vor der Halbzeit runter musste, nutzte die TSG das gnadenlos aus und drehte das Spiel bis zur Halbzeit auf 29:22. Für Broja war der Nachmittag dann auch gelaufen, er humpelte zur Bank.

Nach dem Seitenwechsel hielt vor allem der immer stärker werdende Jan-Ole Harjes sein Team im Spiel, das sogar wieder auf 33:35 verkürzen konnte, vor dem Schlussviertel die breiter besetzten Westersteder aber wieder auf 36:46 wegziehen lassen mussten. Als dann auch noch Jonas Wanitschek mit einem Krampf runtermusste, schien es endgültig ein gebrauchter Tag zu werden. Doch Youngster Simon Feikes hielt die Gäste mit zwei Dreiern im Spiel und sie verkürzten wieder auf 50:56. Nun schienen die Leeraner aber mit den Kräften am Ende. Sie versuchten, sich irgendwie zum Schlusspfiff zu retten, doch Westerstede zog noch auf 72:53 weg. Eine schwierige Ausgangssituation für das Rückspiel am 19. Mai um 16 Uhr in der BBS. Doch an Aufgeben denkt noch keiner. In Bestbesetzung gewann die Fortuna schon einmal in der Vorrunde mit 31 Punkten gegen die TSG. Das würde reichen…

Logabirum: Jaap Kruthaup, Simon Feikes (6 Punkte/2 Dreier), Fynn Behrends, Rahim Freesemann, Paul Broja (14), Jan-Ole Harjes (24/1), Jonas Wanitschek (9).