Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Die ersten 40 Minuten im Playoff-Halbfinale zwischen dem Bürgerfelder TB und Fortuna Logabirum sind vorbei und schon jetzt deutet sich ein wahrer Krimi an. Im Hinspiel um den Einzug ins Finale gewannen die Leeraner beim bisher ungeschlagenen Bürgerfelder TB durch einen Korbleger von Paul Broja mit der Schlusssirene 55:54 und erarbeiten sich damit eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel diese Woche in Leer.

Es war von Beginn an ein taktisch geprägtes Spiel mit wenig unkontrolliertem Tempo-Basketball. Beiden Teams merkte man den gegenseitigen Respekt an und niemand wollte vorentscheidend in Rückstand geraten. Immer wieder wurden vor allem die Center gesucht, über die in beiden Mannschaften viel lief. In einem immer engen ersten Viertel lag Logabirum nach zehn Minuten mit 15:13 vorne. Der zweite Durchgang startete dann aus Gastgeber-Sicht erfolgreicher. Sie drehten das Ergebnis in eine 19:15-Führung um, doch Logabirum kam zurück und erkämpfte sich einen 32:28-Vorsprung zur Halbzeit. Die dominierenden Spieler waren Paul Broja und Jan-Ole Harjes, die im zweiten Viertel alle Leeraner Punkte erzielten.

Nach dem Seitenwechsel schien das Spiel in Richtung der Ostfriesen zu kippen. Durch einen 6:0-Lauf gleich zu Beginn erhöhten sie auf 38:28. Nachdem sich allerdings Jaap Kruthaup und Paul Broja ihr drittes Foul abholten, reagierte Trainer Justinas Gaizelis und wechselte durch. Dadurch kam es zu einem kleinen Bruch im Spiel der Fortuna, die bis auf vier verwandelte Freiwürfe in den letzten fünf Minuten keinen Feldkorb mehr erzielen konnten und die Führung bis auf 44:42 hergaben. Im Schlussviertel wurde es dann ein Krimi. Ständig wechselte die Führung hin und her. Logabirum hätte das Spiel mit einer besseren Freiwurfquote dennoch entscheiden können, doch insgesamt 19 Versuche landeten daneben. Sechs Sekunden vor Schluss verloren die Gäste, die mit 53:54 hinten lagen, den Ball und foulten. Bürgerfelde verwarf beide Freiwürfe und weil der zweite nicht einmal den Ring berührte, konnte Gaizelis eine Auszeit nehmen. Den Ball bekam der überragende Paul Broja, zog mit Dynamik zum Korb und verwandelte mit der Schlusssirene zum umjubelten 55:54-Sieg. Im Rückspiel würde nun theoretisch ein Unentschieden reichen, da das Ergebnis nach 80 Minuten zählt. Es droht also ein weiterer Krimi um den Einzug ins Finale.

Logabirum: Fynn Behrends, Jaap Kruthaup (2 Punkte), Simon Feikes, Kilian Noormann, Paul Broja (26), Dimitri Larkin, Jonas Wanitschek (8), Malte Ostermann (4), Eric Lindemann, Jan-Ole Harjes (15/1 Dreier).