Nächstes Spiel

So. 26.09.2021 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
Dr. Klein Baskets   TSG Westerstede 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Jubel bei den Hafenbude Baskets Fortuna Logabirum: Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte gewinnen die Leeraner den Bezirkspokalwettbewerb. In einem am Ende dramatischen Finale setzten sich die Leeraner bei der TSG Westerstede mit 88:85 durch und halten erstmals den Pott in den Händen. Zuvor hatten sie 2016 und 2018 jeweils das Finale gegen den Bürgerfelder TB verloren.

Dabei sah es anfangs gar nicht nach einem engen Duell aus. Logabirum startete stark und der im ersten Viertel bockstarke Mihailo Nesovic traf gleich dreimal aus der Distanz. Beim Stand von 24:17 verletzte sich der Serbe allerdings am Knie und konnte nicht weitermachen. „Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist“, so Spielertrainer Sören Heß-Gerden. Bis zum Viertelende lagen die Gäste weiter mit 26:21 vorne. Diese Führung bauten sie im zweiten Viertel weiter aus. Maßgeblich dazu bei trug der stark aufspielende Ole Lücking, der im zweiten Viertel zehn Punkte und zwei Dreier erzielte. Trotz der Ausfälle zahlreicher Spieler dominierten die Logabirumer das Spiel und erhöhten bis auf 54:35. Zur Halbzeit kam die TSG auf 39:54 wieder heran.

Nach dem Seitenwechsel verlief das teilweise hochklassige Spiel ausgeglichen, auch nach 27 Minuten lagen die Ostfriesen mit 67:53 vorne. Wichtige Rebounds und Punkte sicherte der wieder einmal stark aufspielende Lasse Buck. Da die Leeraner aber nur noch sieben Spieler zur Verfügung hatten, merkte man von Minute zu Minute, dass die Kraft nachließ. Westerstede trat mit 12 Spielern an und konnte ständig wechseln. Bis zum Schlussviertel verkürzten die Ammerländer folgerichtig auf 62:71. Hier konnte sich die Fortuna zunächst wieder befreien und schlug bis auf 81:69 fünf Minuten vor dem Ende zurück. Aber Westerstede steckte nie auf und traf nun fast alle Würfe von außen. Als der ehemalige Norder Holger de Vries dann per Dreier 31 Sekunden vor Schluss zum 85:86 traf, schien alles drin, zumal der bis dahin überragende Aurimas Bagdonavicius nach einem taktischen Foul nur einen der beiden Freiwürfe traf. Doch der letzte Angriff der Westersteder endete mit einem Schrittfehler, so dass Fortuna die verbleibenden sieben Sekunden geschickt auspasste und erst mit der Schlusssirene gefoult werden konnte. Bagdonavcius traf einen der beiden Freiwürfe zum 88:85-Endstand.

Logabirum: Bagdonavicius (28 Punkte/5 Dreier), Heß-Gerden (7), Buck (21), L. Weinbecker (4), Nesovic (9/3), Lücking (12/2), Feikes (4), Fugel (2).