Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 03.10.2020 | 18:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
TSV Quakenbrück   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Im vierten Testspiel gab es für die Basketballer von Fortuna Logabirum den vierten Sieg. Gegen den Oberliga-Absteiger SG Cleverns-Sandel fiel dieser aber deutlicher aus, als erwartet. Die Ostfriesen siegten auch ohne Antoni Carreras Bertran, Evaldas Jurgaitis, Mihailo Nesovic und Aurimas Bagdonavicius ungefährdet mit 88:37.

Sehr zäh begann die Partie, die nach vier Minuten gerade einmal mit 2:2 unentschieden stand. Danach drehten die Gastgeber, angeführt vom starken Thino Gastmann, auf und zogen auf 16:5 davon. Besonders die Defense stand gut, Cleverns vergab aber auch einige einfache Abschlüsse. Mit 16:8 ging es in die Viertelpause.

Nach der kurzen Unterbrechung zogen die Leeraner schnell auf 30:13 davon. Das Spiel war nun ziemlich einseitig. Bei den Ostfriesen lief der Ball gut und Cleverns fiel gegen die doch deutlich verbesserte Verteidigung nicht viel ein. Bereits zur Halbzeit war das Spiel, in dem Neuzugang Aleksandr Truksin sein Debut gab, vorentschieden.

Nach dem Seitenwechsel ließ die Intensität der Gastgeber nie nach. Cleverns kam im gesamten dritten Viertel nur zu sechs Punkten – den Trainingsrückstand aufgrund der Hallensituation merkte man ihnen deutlich an. Fortuna spielte hingegen nun richtig stark und erhöhte auf 65:24. Nach einem ebenfalls intensiven Schlussviertel fiel der Sieg am Ende mit 88:37 doch deutlicher aus, als zuvor erwartet. Daher gehen die Ostfriesen mit viel Selbstvertrauen in ihr zweites Bezirkspokalfinale der Geschichte. Am Sonntag um 17 Uhr in Westerstede soll nun erstmals der Titel nach Leer gehen.

Logabirum: Gastmann (23 Punkte/3 Dreier), Heß-Gerden, Buck (12), Truksin (8/2), Janssen (10), Warda (2), Fugel (3/1), Lücking (12/2), Feikes (7/1), L. Weinbecker (11), Broja.