Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Fortuna Logabirum steht im Bezirkspokal-Viertelfinale. In der Runden der letzten 16 gewannen die Ostfriesen beim Oberliga-Aufsteiger VfL Löningen letztlich souverän mit 76:63.

Zunächst entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, das Justinas Gaizelis mit einem Dreier eröffnete. Bis zur neunten Minute taten sich beide Teams an den starken Defense-Reihen schwer, 10:10 zeigte die Anzeigetafel. Sören Heß-Gerden und Rytis Adzgauskas per Dreier stellten den 15:10-Viertelpausenstand her. Im zweiten Viertel ließ die Gäste-Defense in den ersten sieben Minuten nur zwei Punkte der Löninger zu. Die Leeraner hingegen drehten auf, brachten mehr Tempo in die Partie und zogen durch einen 11:0-Lauf auf 29:12 weg. Während die Gastgeber sich mehr und mehr mit den Schiedsrichtern beschäftigten, lag der Fokus der Fortuna nur auf dem Spiel. Belohnt wurden sie mit einer 34:25-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der VfL zunächst wieder in Schlagdistanz und verkürzte bis zur 23. Minute auf 34:38. Adzgauskas und Jurgaitis stellten den Zehn-Punkte-Vorsprung aber schnell wieder her und auch vor dem Schlussviertel lagen die Gäste einigermaßen komfortabel mit 50:41 vorne. Hier drohte das Spiel in der Anfangsphase zu kippen. Lediglich ein Dreier von Gaizelis gelang den Gästen in den ersten fünf Minuten, während der Außenseiter sich in einen kleinen Rausch spielte und vier Minuten vor dem Ende plötzlich zum 57:57 ausglich. Doch der überragende Rytis Adzgauskas mit zwei von seinen insgesamt sieben Dreiern, sowie Carreras Bertran und Carolus Carl gelangen binnen einer Minute zehn Punkte zum 67:57, womit die Moral der Gastgeber dann auch gebrochen schien. In der Schlussphase konnten die Fortunen sogar noch auf 76:63 erhöhen und zogen nach zwischenzeitlichem Tief letztlich souverän ins Viertelfinale ein, wo es nun zum Oberligisten Delmenhorster TV geht.

Logabirum: Carreras Bertran (11 Punkte), M. Simonavicius (2), Adzgauskas (31/7 Dreier), Jurgaitis (12), Gastmann (3), Heß-Gerden (2), Steinfelder, Warda, Carl (4), Gaizelis (11/2).