Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 27.09.2020 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
Hafenbude Baskets   SG Braunschweig

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Aufatmen bei den Hafenbude Baskets Fortuna Logabirum. Die Mannschaft von Trainer Nils Stolle überrollt Aufsteiger TSV Neustadt II förmlich in der ersten Halbzeit und spielte sich spätestens im zweiten Viertel in einen Rausch. Das langte, um am Ende ungefährdet den zweiten Auswärtssieg einzufahren und einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gegangen zu sein. Die Baskets gewannen verdient mit 75:59.

Ein einziges Mal führte Neustadt in dem Spiel, das die Gäste hochkonzentriert angingen. In der ersten Minute gelangen den Gastgebern die ersten Zähler des Spiels. Es folgte ein toller Auftritt der angeschlagenen Gästemannschaft, die ohne drei Stammspieler auskommen mussten, aber loslegten, wie die Feuerwehr. Angeführt von einem wieder sehr starken Aurimas Bagdonavicius ließen die Baskets in den ersten fünf Minuten keinen weiteren Korb mehr zu und führten mit 9:2. Erst danach spielte auch Neustadt wieder mit und hielt den Rückstand bis zur Viertelpause bei 11:18. Bis zur 15. Minute gelang es den Ostfriesen, den TSV in der Defensive weitgehend zu kontrollieren und führte weiter mit 26:17. Ein Dreier von Bagdonavicius eröffnete dann aber die stärksten fünf Minuten der Saison, in denen die Fortuna das Ergebnis auf 47:21 hochschraubte. „Wir haben hinten super gestanden und es dann vorne richtig gut ausgespielt“, war Nils Stolle hochzufrieden.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Malte Warda auf 49:21, bevor Neustadt wieder auf 27:49 verkürzen konnte. Doch die Gäste fanden immer wieder die passende Antwort, so dass die Gastgeber nie wirklich in Schlagdistanz kamen. Vorne traf Warda noch zwei weitere wichtige Würfe, ehe er binnen vier Minuten fünf Fouls beging und vorzeitig runter musste. Nach 27 Minuten führten die Leeraner mit 59:29, ehe der TSV bis zum Schlussviertel noch einmal auf 40:62 verkürzte.  Nach 35 Minuten waren sie sogar bis auf 15 Punkte (49:64) an die Fortuna herangekommen, doch hatten sie nicht die Durchschlagskraft, das Spiel noch zu drehen. So war es am Ende ein ganz wichtiger Auswärtserfolg, der den Anschluss an das Mittefeld herstellt und den großen Druck erst einmal rausnimmt. Da der VfL Rastede aber gegen Osnabrück siegte, kommt es am kommenden Sonntag um 16 Uhr in der BBS-Halle zu einem weiteren Abstiegskrimi, den die Logabirumer unbedingt gewinnen müssen, um sich erst einmal unten abzusetzen.

Logabirum: Bagdonavicius (19 Punkte/4 Dreier), Franklin (6), Jurgaitis (17), Gastmann (11/2), Heß-Gerden (4), Buck (10), Warda (6), Janssen (2), Lücking, Feikes