Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Die Hafenbude Baskets Fortuna Logabirum haben ein Testspiel beim letztjährigen Meister der 2. Regionalliga, dem TuS Bramsche, verloren. Trotz ansprechender Leistung unterlagen die Gäste mit 71:96 (34:44).

Bramsche überraschte die Leeraner in der Anfangsphase mit viel Aggressivität und hohem Tempo und führte früh mit 11:0. Daraufhin stellte Trainer Nils Stolle seine Verteidigung auf eine 3-2-Zone um, mit der die Gastgeber Probleme hatten. Binnen vier Minuten verkürzten die Gäste auf 11:13, gerieten aber bis zum Viertelende wieder mit 17:28 ins Hintertreffen, weil Bramsche nun die Würfe von außen traf. Das zweite Viertel verlief weitgehend ausgeglichen. Die körperlich überlegenen Center aus der Tuchmacherstadt bekamen die Ostfriesen gut in den Griff und da Bramsche zunächst Probleme aus der Distanz hatte, blieben die Gäste auch zur Halbzeit auf 34:44 dran.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Logabirumer dann auf eine 2-3-Zone um, was sich als nicht klug herausstellen sollte. Bramsche lief nämlich nun von der Dreierlinie heiß und nutzte den Raum oben, um gleich fünf Dreier in dieser Phase einzutüten. „Eine 2-3-Zone ist schwierig, die muss man trainieren. Das haben wir nicht und deshalb ist es nach hinten losgegangen“, analysierte Trainer Nils Stolle, der damit auch ein Signal an sein Team senden wollte. Überzeugen konnte erneut Evaldas Jurgaitis, der bis auf wenige Ballverluste ein sehr starkes Spiel sowohl in der Offense, wie auch in der Defense ablieferte. Vor dem Schlussviertel war das Spiel aber bereits mit 72:55 vorentschieden. Hängen ließen sich die Gäste aber nie und jeder konnte sich in die Scorerliste eintragen. „Bramsche hat den Anspruch, in der 1. Regionalliga mitzuspielen, dafür haben wir das richtig gut gemacht“, war Nils Stolle zufrieden. Immer wieder passten die Leeraner die Bramscher Defensive schön aus und trugen damit zu einem gelungenen Testspiel bei, das der Favorit am Ende mit 96:71 aus Gästesicht einen Ticken zu hoch gewann. „15 Punkte Unterschied hätte ich unterschrieben“, so Stolle. Neuzugang Brandon Franklin konnte sich insbesondere durch eine starke Wurfquote auszeichnen und wurde mit 22 Punkten Topscorer. Erfreulich auch die Rückkehr der beiden Langzeitverletzten Hermann Peker und Sören Heß-Gerden, die beide ein ordentliches Spiel machten.

Logabirum: Bagdonavicius (5 Punkte/1 Dreier), Franklin (22/5), Carreras Bertran (6), Aras (2), Feikes (2), Jurgaitis (15), Gaizelis (7/1), Heß-Gerden (2), Peker (10/2).