Nächstes Spiel

Sa. 05.12.2020 | 18:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
TSG Westerstede   Hafenbude Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Wenn man eine Partie gegen einen vermeintlichen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt mit 49:76 verliert, sollte man einen kritischen Trainer erwarten. Doch der bescheinigte seiner Mannschaft nicht zu unrecht eine ordentliche Leistung. „Wenn Du nichts triffst und der Gegner dir die Bälle ins Gesicht reinschießt, dann kann so ein Ergebnis zustande kommen“, haderte Finn Höncher mit dem Wurfglück seiner Hafenbude Baskets. Nur im ersten Viertel war es umgekehrt: Oldenburg kam schleppend in die Partie und Aurimas Bagdonavcius schien ein gutes Händchen zu haben. Gleich die ersten Dreier saßen, Logabirum lag nach zehn Minuten mit 17:11 vorne. Dann aber kippte das Spiel völlig. Insbesondere der Oldenburger Andre Galler brachte die Gäste an den Rande der Verzweiflung. Selbst stark verteidigte Bälle fielen glatt rein. Kopfschütteln bei den Gästen, weil bei ihnen weder Korbleger noch Würfe von außen durch die Reuse wollten. Insgesamt sechs Dreier warf der OTB alleine im zweiten Viertel und ging mit einem 40:26-Vorsprung in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nichts. Wieder gelangen den Leeranern nur 13 Punkte in zehn Minuten. An Kampfgeist und Wille mangelte es nicht. Und von der sehr großzügigen Linie der Schiedsrichter profitierten auch eher die Gastgeber, die insgesamt deutlich unsauberer spielten, als die Gäste, bei denen sich im Reboundverhalten vor allem das Fehlen von Lasse Buck und Malte Warda bemerkbar machte. Der OTB traf zwar auch nicht mehr zu hochprozentig, so dass das Viertel fast ausgeglichen zu Ende ging. Gleich zu Beginn des letzten Abschnitts folgte aber die Entscheidung. Nun trafen die Oldenburger wieder fast jeden Versuch, während die Gäste mehr und mehr mit dem Pech haderten und die Köpfe nach unten gingen. Zwischenzeitlich lagen die Ostfriesen mit 30 Punkten hinten, rauften sich aber noch einmal in den Schlussminuten zusammen, verloren aber am Ende chancenlos mit 49:76. Nun folgen die schwierigen Wochen gegen die Spitzenteams der Liga. Spätestens nach der zweiten Auswärtsniederlage hat der Abstiegskampf begonnen.
Logabirum: Feikes (2 Punkte), Fugel, Gastmann (2), Heß-Gerden (4), Jurgaitis (8), Lücking (2), Bagdonavicius (13/4 Dreier), Janssen (5), Weinbecker (11).