Nächstes Spiel

So. 26.09.2021 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
Dr. Klein Baskets   TSG Westerstede 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Das Spiel begann aus Logabirumer Sicht äußerst erfolgreich. Nur zwei Punkte ließen die Gäste in den ersten fünf Minuten zu. Allerdings gelangen auch nur sechs Zähler. Im Anschluss stellten die Wattworms auf eine Pressverteidigung um, mit denen die Leeraner gar nicht klarkamen. Die Folge war ein 0:14-Lauf zum 6:16 und trotz vier Punkten von Sören Koenen baute Edewecht den Vorsprung auf 24:10 zum Viertelende aus. Im zweiten Viertel spielte die Fortuna deutlich besser und die Edewechter Deckung ein ums andere Mal aus. Die Gastgeber hatten mit dem nun guten Passspiel der Oldies Probleme und kassierten 20 Punkte. Entscheidend heran kamen die Leeraner aber nie, zu stark war die Offensive der Edewechter. Mit 44:30 ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel lief dann bei den Oldies nichts mehr zusammen. Viele Ballverluste, überhastete Pässe oder Wurfpech sorgten dafür, dass der erste Feldkorb erst in der 28. Minute gelang. Bis dahin konnten lediglich zwei Freiwürfe verwandelt werden. Die jungen und agilen Gastgeber hingegen bestraften die Fehler eiskalt und zogen vor dem Schlussviertel auf 64:36 davon. Auch hier sollte es aus Fortuna-Sicht nicht besser werden. Wieder erzielten die Ostfriesen nur sechs eigene Punkte, während Edewecht Korb um Korb davonzog und Richtung 100-Punkte-Marke stürmte. Immerhin eine dreistellige Niederlage konnte die Fortuna doch noch souverän abwenden, allerdings war die Offensivleistung kaum als solche zu bezeichnen.

Logabirum III: Rainer Antons (4 Punkte), Merlin Herges (9), Sören Koenen (17), Jan-Phillip Matthies (3), Daniel Schönbohm, Marco Schopp, Ingo Vaartmann (9/1 Dreier), Alexander Meiborg.