Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 12.01.2019 | 20:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
SG Braunschweig   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Durch den zweiten Sieg in Folge in den Wochen der Wahrheit für Fortuna Logabirum III kletterten die Youngster auf Platz zwei der Bezirksklasse. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten gewannen die Logabirumer mit 86:58.

Man merkte den Gastgebern an, dass sie jede Menge Selbstvertrauen aus dem Heimsieg gegen Spitzenreiter Emden mitnehmen konnten. Von Beginn an waren sie hellwach, machten eine Menge Druck in der Defense und verwerteten die Ballgewinne sicher. Beim Stand von 12:2 nahm Aschendorf schon die erste Halbzeit, was die Leeraner aber nicht beirrte und sie ihre Führung bis zum Viertelende auf 27:9 ausbauten. Im zweiten Durchgang verlief das Spiel dann wesentlich ausgeglichener und Fortuna stellte um auf eine Ganzfeld-Manndeckung. Immer wieder gelangen ihnen Ballgewinne schon im Mittelfeld, allerdings bekamen die Gäste aus dem Emsland zu viele freie Würfe und Rebounds, so dass sie den Rückstand zur Pause nahezu konstant halten konnten und die Anzeigetafel ein 44:24 zeigte.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Leeraner noch einmal Fahrt auf. Ziel war es ganz klar, das Spiel frühzeitig zu entscheiden und Aschendorf jeden Glauben an eine Wende gleich zu nehmen. „Wenn Du erst einmal aus dem Spiel bist, wird es schwierig“, warnte Trainer Alexander Meiborg sein Team. Doch die starteten furios, Tjark Böden traf im dritten Viertel gleich drei Distanzwürfe und so machten die Logabirumer schon vor dem Schlussviertel beim Stande von 68:39 den Deckel drauf. Bemerkenswert auch das Debüt des erst 14-jährigen Jan Harjes, der gleich seine ersten fünf Punkte erzielen konnte. Im letzten Spielabschnitt war die Luft dann bei beiden Teams raus, zumal für die Fortuna bereits 48 Stunden später das nächste Spitzenspiel ansteht, wenn sie bei Vorjahres-Vize TuRa Marienhafe antreten müssen. Am Ende siegte Logabirum deutlich mit 86:58 und untermauert damit die Titelambitionen.

Logabirum III: Böden (19 Punkte/4 Dreier), Dirks (9/1), Feikes (8), Frey (4), Harjes (5), Janssen (12), Oltmanns (9), Riethmüller (10/2), Schönbohm (4), L. Weinbecker (6).