Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 12.01.2019 | 20:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
SG Braunschweig   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Die U16 von Fortuna Logabirum hat das Topspiel der Bezirksliga gewonnen. Im Duell des ersten mit dem zweiten behielten die Gäste klar die Oberhand und fegten die TSG mit 74:43 aus ihrer eigenen Halle. „Wir haben eine tolle Entwicklung genommen“, jubelte Trainer Justinas Gaizelis.

Dabei zeigten die Leeraner von Beginn an, dass sie sich einiges vorgenommen hatten. In der Woche zuvor gab es nach den bisher so klaren Spielen nur ein Ziel: Das Topspiel gegen Westerstede gewinnen und sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs nach der Hauptrunde zu erspielen. Mt viel Druck dominierten sie gleich das erste Viertel und lagen nach fünf Minuten schon 10:2 vorne. Westerstede hatte kaum Ideen, wie sie zu Korberfolgen kommen können und lag nach dem ersten Viertel in der Höhe unerwartet mit 7:22 hinten. Wer nun glaubte, dass die Fortuna einen Gang rausnimmt, sah sich getäuscht. Die gaben weiter Vollgas , kamen aber in der Defense nun öfter einen Schritt zu spät. Die TSG nutzte dies aus und gestaltete das zweite Viertel leicht zu ihren Gunsten. Zur Halbzeit führten die Gäste nur noch 37:25.

Nach dem Seitenwechsel ließ Gaizelis aber wieder seine erste Fünf ran und die schraubte das Ergebnis schnell in die Höhe. Die beiden überragenden Akteure auf dem Spielfeld hießen Paul Broja und Jan Harjes, aber auch Jaap Kruthaup machte als jüngster Spieler auf dem Feld einen tollen Job im Spielaufbau. Mit 40 Punkten im Spitzenspiel bestätigt Harjes seine tolle Entwicklung. „Nun gilt es, bodenständig zu bleiben und weiter an den Schwächen zu arbeiten“, fordert Gaizelis. Beim Stand von 63:35 vor dem Schlussviertel war das Spiel früh entschieden. Hier wechselten beide Teams noch einmal kräftig durch, was sich im Ergebnis aber nicht mehr wirklich niederschlug. Am Ende gewann die Fortuna, die nicht einen Spieler aus dem älteren Jahrgang dabei hatte, mit 74:43 und steht nun ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle.

Logabirum: Simon Feikes (2 Punkte), Jaap Kruthaup (6), Fynn Behrends (2), Kilian Noormann, Paul Broja (20), Eric Lindemann, Jonas Wanitschek (6), Jan-Ole Harjes (40/1 Dreier).