Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Letztes Spiel

So. 14.04.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   Oldenburger TB 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Aller widrigen Umstände zum Trotz hat Fortuna Logabirum in der U18-Landesliga den vierten Sieg in Folge geholt und sich damit vier Endspiele um die Teilnahme an den Landesmeisterschaften gesichert. Beim VfL Stade siegten die Ostfriesen mit 67:40, obwohl sie nur zu sechst antreten konnten.

Mit Simon Ebeling und Jonas Feikes meldeten sich zwei Leistungsträger kurzfristig krank ab, während Nanne Georgs und Finn Fröhlich ihre Verletzungen auskurieren. „Es zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison“, ärgert sich Trainer Justinas Gaizelis, der nun am entscheidenden kommenden Wochenende auf die Rückkehr aller Spieler hofft. Denn mit den Weser-Baskets Bremen und dem BBC Osnabrück kommen am Wochenende zwei Spitzenteams nach Leer, die beide geschlagen werden müssen, um sich die Chance auf die Teilnahme an der Endrunde zu erhalten.

In Stade dominierten die sechs Leeraner von Beginn an das Spiel. Zwar lagen sie nach zwei Minuten mit 0:5 hinten, starteten dann aber einen 17:0-Lauf und führten nach dem ersten Viertel mit 20:10. Noch einmal schaffte Stade den Anschluss zum 22:24 nach 13 Minuten, ehe Logabirum bis zur Halbzeit auf 39:25 wegzog. Besonders Center Malte Warda, der mit 23 Punkten Topscorer wurde, bekam Stade nie in den Griff.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste im dritten Viertel nur fünf Punkte zu. Zwar gelangen der Fortuna selber auch nur zwölf Zähler, doch eine Vorentscheidung war damit vor dem Schlussabschnitt beim Stand von 30:51 gefallen. Hier sorgten die Gäste dann auch schnell für klare Verhältnisse, erhöhten auf 62:32 und spielten das Ergebnis dann sicher nach Hause.

Logabirum: Daniel Apelgans (15 Punkte/2 Dreier), Quentin Riethmüller (11), Kilian Schön (4), Malte Warda (23), Lennart Weinbecker (10), Julian Wiersma (4).