Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

 

Nächstes Spiel

So. 31.03.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Quakenbrück

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Auch im zweiten Heimspiel des Jahres konnte die Reserve von Fortuna Logabirum keinen Erfolg verbuchen. Gegen die SG Cleverns-Sandel unterlagen die Leeraner in einem hitzigen und spannenden Spiel am Ende mit 61:70.

Das Spiel, in dem der Fortuna mit Tjark Böden, Lasse Buck und Andreas Weinbecker gleich drei Leistungsträger fehlten, war von Beginn an hart umkämpft aber keinesfalls unfair geführt. Das sahen die Schiedsrichter scheinbar anders und verhängten im Laufe des Spiels gleich sechs unsportliche und drei technische Fouls gegen die beiden Mannschaften, die diese Maßnahmen beide nicht nachvollziehen konnten. Am Anfang profitierte die Fortuna von den Entscheidungen und konnte sich mit viel Zug zum Korb immer wieder an die Freiwurflinie bringen. Als Mantas Simonavicius nach acht Minuten per Dreier zum 18:11 traf, schienen die Gastgeber auf Kurs Heimsieg zu sein, doch verschlafene zwei Minuten brachten die Gäste wieder auf 18:16 heran. Im zweiten Viertel war Cleverns-Sandel das bessere Team und ging nach 16 Minuten mit 31:22 in Führung, Bei den Gastgebern, die viel zu viele Ballverluste hatten und total hektisch agierten, wollten auch die Würfe von außen nicht reinfallen, doch sie kämpften sich bis zur Halbzeit wieder auf 32:34 heran.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Gastgeber, die die „Härte“ der Schiedsrichter mit zwei unsportlichen und einem technischen Foul zu spüren bekamen. Gleich zweimal traf es Silas Schwegmann, der bis dato in seiner Karriere unbescholten war. Cleverns nutzte das, die zwischenzeitliche 41:38-Führung der Leeraner wieder umzubiegen und erspielte sich einen 45:41-Vorsprung nach 29 Minuten. In einem nun rassigen Spiel egalisierten die Fortunen auf 49:49 vor dem Schlussviertel. Hier gelang den Gästen der deutlich bessere Start mit einem 6:0-Lauf. Erst als Trainer Gaizelis einen zweiten Center auf das Feld brachte, lief es wieder besser und sie glichen erneut auf 59:59 aus. Es folgte das zweite unsportliche Foul gegen Schwegmann, der damit spieldisqualifiziert war. Cleverns nutzte die Freiwürfe und erspielte sich aus dem Folgeangriff einen Dreier und ging so mit 64:59 in Führung. Davon erholten sich die Ostfriesen nicht mehr und verloren somit am Ende unglücklich mit 61:70. „Leider war hier heute nichts berechenbar, aber für beide Teams“, ärgerte sich Trainer Justinas Gaizelis nach der Partie, die durchaus auch anders herum hätte ausgehen können.

Logabirum II: Apelgans (11 Punkte/1 Dreier), Feikes (2), Warda, Schwegmann (2), Bagdonavicius (2), Fugel (3/1), Timo Janssen (8), G. Simonavicius (11/1), M. Simonavicius (18/2), Wolthuis (4).