Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 03.10.2020 | 18:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
TSV Quakenbrück   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

In einem Testspiel beim Landesligisten TV Oldersum gelang es der Fortuna-Reserve lange ein offenes Spiel zu gestalten. Sie verloren am Ende mit 55:65, zeigten aber eine ansprechende Leistung.

Erstmals dabei war Viktor Buchhammer, der aus Hannover nach Leer gezogen ist und sich voraussichtlich der Mannschaft anschließen wird. Nach dreimonatiger Verletzungspause war auch Niklas Dörr wieder mit an Bord und auch Quentin Riethmüller gab sein Debüt. Aus der Jugend erstmals am Start war Ole Hoffmann, der bis dato nur für die U18 gespielt hat. Verzichten mussten die Gäste auf Malte Warda (Arbeit) sowie die sich in Quarantäne befindlichen Kilian Schön und Lennart Weinbecker. Dafür half Lasse Buck als Center aus.

Probleme bereiteten die jungen Gäste den Oldersumern insbesondere in der Defense. Durch eine Ganzfeldverteidigung erzwangen die Leeraner viele wilde Würfe oder Ballverluste des TVO, die sie leider im Abschluss zu wenig nutzen konnten. Es entwickelte sich aber ein offenes Spiel, in dem Oldersum nach dem ersten Viertel mit 15:13 vorne lag. Den zweiten Durchgang eröffnete Rikus Janssen mit einem Dreier für die Moormerländer, ehe die Fortuna nach einem 8:0-Lauf mit 22:21 wieder die Führung übernahm. Doch Oldersum schlug zurück und legte ihrerseits einen 12:0-Lauf hin. „Wir haben in dieser Phase den hohen Druck nicht mehr auf den Platz bekommen“, bemängelte Trainer Alexander Meiborg. Klaas Fugel verkürzte kurz vor dem Ende auf 24:33 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel sah man dann eine wie verwandelt spielende Fortuna-Mannschaft, die nun wieder aggressiv an den Männern klebte und Oldersum früh zu Fehlern zwang. Entsprechend schrumpfte auch der Rückstand bis auf 36:39 zusammen. Im Anschluss konnte sich Oldersum etwas besser auf die Verteidigung einstellen und führte vor dem Schlussviertel noch mit 46:41. Eng blieb es bis zur 37. Minute. Zu dem Zeitpunkt führte Oldersum immer noch mit 53:48, ehe ein unsportliches Foul mit Korberfolg gegen die Gäste gepfiffen wurde. „Das war der Knackpunkt“, befand Meiborg. Der TVO holte aus der Situation fünf Punkte raus und zog auf 58:48 weg. Da zum Ende auch keinerlei Würfe mehr fallen wollen, war die Niederlage besiegelt. „Dafür, dass wir so nie zusammengespielt und viele lange nicht trainiert hatten, war das sehr ordentlich“, war Meiborg nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Logabirum: Wiersma (2 Punkte), Fabry (6), Dörr (12/1 Dreier), Feikes (10), Buchhammer (2), Broja (5), Fugel (4), Buck (10), Hoffmann, Bruns (4), Riethmüller.