Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 16.12.2017 | 20:15 Uhr

HEIM   GAST
vs
MTV/BG Wolfenbüttel   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Ein ganz neues Gefühl macht sich bei den jungen Spielern der Fortuna-Reserve breit. Nach der vergangenen Seuchensaison feiern die Leeraner den vierten Sieg im vierten Pflichtspiel und ziehen nach einem am Ende klaren 87:65-Sieg gegen den Stadtrivalen BSV Bingum ins Pokalfinale des Ostfrieslandpokals ein. Gegner wird der TV Papenburg sein.

Im Duell der beiden Bezirksligisten kam der Gast aus Bingum deutlich besser in die Partie. Nach sechs Minuten lagen die Weststädter mit 13:6 vorne. Trainer Justinas Gaizelis reagierte mit einer Auszeit und pfiff seine Mannschaft ordentlich zusammen. Denn vom Engagement insbesondere in der Verteidigung war bis dato nicht viel zu sehen. Das änderte sich schlagartig, viele Ballgewinne waren die Folge und in sechzig Sekunden drehten die Logabirumer das Spiel zur 15:13-Führung. Zum Viertelende lag Bingum wieder hauchdünn vorne (17:18).

Einen Start nach Maß legten die Fortunen dann ins zweite Viertel hin, in dem der BSV förmlich überrannt wurde. Ganze sieben Minuten brachten die Gäste keinen einzigen Punkt zustande, während die Logabirumer auf 28:18 wegzogen. Doch Bingum kam zurück, besonders mit dem durchsetzungsstarken Daniel Röttmann hatten die Gastgeber Probleme. Mit 37:31 ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel drehte Thino Gastmann auf, knallte Bingum drei Dreier rein und die Logabirumer verschärften noch einmal den Druck auf den BSV-Angriff. Die Folge waren etliche Ballverluste und diverse Diskussionen mit den Schiedsrichtern, die die Gäste aus dem Konzept brachten. So war bis zum Viertelende beim Stand von 60:43 bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Im Schlussviertel versuchten die Rheiderländer noch einmal, sich aufzubäumen, doch der nun starke Ole Lücking sorgte mit seinem schnellen Zug zum Korb für die entscheidenden Nadelstiche, die es den Gästen nicht erlaubten, in Schlagdistanz zu kommen. Stattdessen wurde Patrick Barghoorn nach mehrfachem Reklamierens mit dem zweiten Technischen Foul spieldisqualifiziert und musste vorzeitig duschen. So stand am Ende ein klarer 87:65-Erfolg der Logabirumer Reserve auf der Anzeigetafel, die den erstmaligen Einzug der zweiten Mannschaft ins Pokalfinale ermöglicht. Nach dem Traumstart in der Liga ein weiteres Ausrufungszeichen der jungen Truppe.

Logabirum II: Schwegmann (14 Punkte), Fugel (4), Mücher (7/1 Dreier), T. Janssen (11), Gastmann (16/4), Oltmanns (4), Weinbecker (5), Böden (5/1), Buck (2), Thallmair (2), Bruns (2), Lücking (15).