Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

Sa. 17.11.2018 | 18:30 Uhr

HEIM   GAST
vs
Osnabrücker TB   S.O. Medien Baskets

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Die U18-Landesligamannschaft von Fortuna Logabirum bleibt in der Spitzengruppe der Landesliga. Trotz zahlreicher Ausfälle siegten die Leeraner am Ende knapp mit 82:79 gegen den VfL Stade. Ohne die verletzten Simon Ebeling, Paul Broja und Finn Fröhlich sowie den fehlenden Jonas Feikes hatten die Gastgeber Probleme, ins Spiel zu kommen. Stade, die bisher ohne Sieg dastanden, spielte überraschend stark und lag nach dem ersten Viertel verdient mit 22:15 vorne. Trainer Gaizelis fand in der Viertelpause deutliche Worte für den Auftritt seiner Mannschaft, die scheinbar Wirkung zeigten. Mit einem 12:0-Lauf startete die Fortuna ins zweite Viertel und hatte nach kurzer Schwächephase auch das bessere Ende für sich. Bester Spieler war Daniel Apelgans, der sowohl durch Gefahr von außen als auch mit schönen Pässen zur Wende beitrug und mit seinem Team zur Halbzeit 44:33 vorne lag.

Nach dem Seitenwechsel kam Stade stark zurück und verkürzte nach 26 Minuten auf 42:47. Immer stärker wurde in der zweiten Halbzeit Quentin Riethmüller, der sowohl in der Defense als auch in der Offense mit klugen Aktionen das Spiel der Logabirumer wieder in die richtige Bahn lenkte. Mit 60:51 ging es ins Schlussviertel und wieder kam der VfL zurück. Nach 34 Minuten stand es plötzlich nur noch 62:63 aus Sicht der Gäste. Nun war es Nanne Georgs, der wichtige Rebounds sammelte und die nächsten acht Punkte für die Leeraner erzielte. Eine Minute vor dem Ende war der alte Neun-Punkte-Vorsprung wieder hergestellt. Stade traf mit der Schlusssirene noch einen Dreier aus über zwölf Metern, für die Wende langte es aber nicht mehr.

Logabirum: Apelgans (20 Punkte/2 Dreier), Georgs (21), Riethmüller (19/2), Schön (3), Warda (2), L. Weinbecker (11), Wiersma (6/1).