Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Letztes Spiel

So. 14.04.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   Oldenburger TB 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Nur fünf Spieler brachte der Norder TV zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Fortuna Logabirum IV mit. Doch es schienen die richtigen gewesen zu sein. Jedenfalls war das Team von Andre Pommer am Ende gegen den NTV chancenlos und verlor mit 36:90.

Besonders die Harmlosigkeit und die mangelnde Durchschlagskraft in der Offense gegen die groß gewachsenen Norder Center machten den Logabirumern zu schaffen. Immer wieder verzettelten sie sich und kassierten dadurch Fastbreaks über den schnellen Niklas Faber. Bereits nach zehn Minuten stand es 9:21. Besserung gab es auch im zweiten Viertel nicht. Malte Warda und Niklas Faber waren zwar die einzigen Norder Korbwerfer, sie erzielten zusammen aber mehr als doppelt so viele Punkte, wie das ganze Logabirumer Team zusammen. Mit 20:9 ging auch das zweite Viertel an die Gäste, so dass bereits zur Halbzeit ein uneinholbarer 18:41-Rückstand stand.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeber zumindest in der Defense stark verbessert und ließen weniger Punkte zu. Vorne blieben sie allerdings harmlos und der Rückstand wuchs leicht auf 28:56 vor dem Schlussviertel. Hier brachen dann alle Dämme. Mit 8:34 ging der finale Abschnitt an die starken Gäste, die sich allerdings auch keiner großen Gegenwehr mehr gegenüber sahen. Entsprechend bedient war Trainer Andre Pommer nach Spielende nach einem indiskutablen Auftritt.

Logabirum IV: Nolting (3 Punkte), Hanken, Tergast (2), Groenhoff (3/1 Dreier), Schaldach, Schrader (4), L. Busker (14), Giesen (10).