Wir fördern Erfolg im Sport, in der Kultur und in Ihrem Unternehmen!

Wir sind nicht nur Namensgeber, sondern unterstützen mit unserem Know-How und finanziell den größten Ostfriesischen Triathlon in Grotegaste – den S.O. Medien Triathlon – sowie die S.O. Medien Baskets Logabirum. Beide Sportarten mit ihren hohen sportlichen Anforderungen zeigen, dass alles möglich ist, wenn die richtige Vorbereitung und das richtige Team unterstützend zur Seite stehen. Diese Philosophie begleitet unsere Arbeit jeden Tag.

Mit Leidenschaft, Ausdauer und Disziplin seine Ziele erreichen: Dies gilt nicht nur im Sport!

Zur Website

Nächstes Spiel

So. 29.09.2019 | 16:00 Uhr

HEIM   GAST
vs
S.O. Medien Baskets   TSV Neustadt 2

Willkommen

Unsere Abteilung bietet für jede Altersklasse eine
passende Mannschaft und freut sich immer über
Nachwuchs. Kommt einfach mal zu einer unserer
zahlreichen Trainingseinheiten.

Mit unseren jungen, motivierten Trainern wollen
wir langfristig die Nummer eins in Ostfriesland bleiben!
Wir wünschen nun viel Spaß beim Durchstöbern
unserer Seite!

Fortuna Logabirum muss für die neue Saison auf Trainersuche gehen. Finn Höncher hat den Verantwortlichen und der Mannschaft mitgeteilt, dass er für die kommende Saison nicht mehr zur Verfügung steht. „Das hat nichts mit der Mannschaft zu tun, sondern einzig und alleine damit, dass ich in den vergangenen Wochen gemerkt habe, wie sehr mich mein Studium auf der Zielgeraden fordert“, begründet der Übungsleiter seine Entscheidung, die ihm nach eigenem Bekunden sehr schwer gefallen ist. Schon in den vergangenen Wochen fehlte der Trainer mehrfach studienbedingt beim Training. „Ich habe als Trainer meine Prinzipien und dazu gehört auch, bei den Trainingseinheiten anwesend zu sein, das erwarte ich schließlich auch von den Spielern“, berichtet Höncher und machte damit klar, dass ihm halbe Sachen nicht liegen. „Individuell und als Team kann ein Trainer die Spieler nur weiterentwickeln, wenn er auch regelmäßig da ist und das kann ich nicht gewährleisten“, begründet der B-Lizenzinhaber seine Entscheidung. „Wir bedauern es natürlich, dass Finn aufhört, aber es ist eben für uns alle nur ein Hobby, mit dem keiner seinen Lebensunterhalt verdient. Das geht vor“, zeigt Manager Ingo Vaartmann Verständnis. Er und Abteilungsleiter Alexander Meiborg schauen sich nun nach Alternativen um. Die beiden wissen aber auch, dass es in dieser Region sehr schwierig wird, jemanden zu finden, der sowohl das nötige Fachwissen wie auch die entsprechende Lizenz hat. Auch eine interne Lösung ist denkbar, wobei klar eine externe Lösung angestrebt wird. Hermann Peker und Justinas Gaizelis werden in den kommenden Wochen die nötige C-Leistungssport-Lizenz ablegen und könnten dann theoretisch die Mannschaft betreuen. „Ich halte aber nichts von Spielertrainern, wir werden schauen, ob und was möglich ist und dann rechtzeitig eine Entscheidung treffen. Zum Trainingsauftakt am 12. August wollen wir spätestens mehr wissen“, so Abteilungsleiter Alexander Meiborg.

In Sachen Kaderplanung tut sich ebenfalls einiges. Wir stehen mit vielen möglichen Neuzugängen in Kontakt und werden bald die ersten Personalien bekanntgeben können. „Noch haben wir keinen Transferstau, aber ich traue mich auch noch nicht zu sagen: „Wenn sie wüssten, wen wir für die neue Saison alles sicher haben“, schmunzelt Meiborg in Anspielung an Bayern-Manager Uli Hoeneß. Definitiv verlassen werden die Fortuna Rytis Adzgauskas, der zurück nach Litauen geht, sowie Nanne Georgs. Der Jugendspieler möchte aus schulischen Gründen lieber lokal für seinen Verein TuS Pewsum spielen.